Posts

Es werden Posts vom November, 2018 angezeigt.

Schreiben: Gewalt gegen Frauen

Bild
Ich kann es nicht mehr lesen. Ernsthaft. Es scheint in Krimis, Thrillern und Dystopien fast grundsätzlich darum zu gehen, Gewalt gegen weibliche Personen auszuüben. Was für ein Schock: Der Serienkiller tötet nur Frauen! Oder: Es werden nur Frauen und Mädchen von einem Arschloch grausamst gequält, misshandelt und zerhackstückelt. In kaum einem Thriller werden Männer zu Opfern und Frauen zu Täterinnen... Woran das wohl liegen mag?

Ich schreibe keine Weihnachtsbücher!

Bild
Es ist wieder Weihnachten. Echt? Das kommt ja  so unerwartet. Ehrlich gesagt, habe ich es nur gemerkt, weil ich in meiner Facebook-Timeline schon wieder lauter Weihnachtsschnulzenbücher sehe. Gefühlt jede zweite AutorIn sieht sich zu dieser Jahreszeit und speziell zu diesem Fest dazu berufen, ein Buch mit einem Weihnachtsthema rauszubringen. Mich nervt das. Und zwar so richtig.

Schreiben: Diversität - somewhere over the rainbow

Bild
Ich plädiere ja immer für mehr Diversität in Büchern. Dies schließt für mich auf jeden Fall auch die Darstellung von sexueller Vielfalt in Büchern mit ein. Nun, es gibt mittlerweile ein eigenes Genre, nämlich Gay Romance, in welchem in den schönes Regenbogenfarben geliebt und gelitten wird. Das blöde ist, dieses Genre bildet nur einen kleinen Teil ab und erreicht bei weitem nicht so viele LeserInnen wie andere Genres. In den anderen Genres gibt es kaum sexuelle Vielfalt. In diesem Beitrag geht es also um Gay und ihre Darstellung in Büchern.

Selfpublishing: Coverdesign

Bild
Im Selfpublishing muss man sich ja um alles selbst kümmern - wie eben in einem richtigen Verlag. So auch um das Cover des Buches. Hier tue ich mich persönlich sehr schwer. Auf der einen Seite habe ich viele Idee, einen guten Geschmack und häufig schon genaue Vorstellungen, wie es aussehen soll. Es hapert an der Umsetzung. Viele AutorInnen empfehlen, gerade das Cover auszulagern und einen Profi dafür zu engagieren. Nun, es gibt Cover-DesignerInnen wie Sand am Meer. Wie finde ich nun die richtige für mich?