Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Schreiben: don´t talk just kiss

Bild
Ich habe auf meinen Streifzügen durch die digitale Buchwelt wieder einige Leseproben durchforstet und neugierige Blicke in verschiedene Bücher geworfen. In den vielen Ausschnitten, die ich mir angetan habe, geht es häufig um den ersten Kuss des potenziellen Paares - also der Anfang der Beziehung. Das ist ja schließlich etwas ganz besonderes, das muss man schon richtig schön machen, wenn man über Liebe schreibt. Blöderweise waren die meisten beschriebenen ersten Küsse voll doof! Grund: es wird zu viel geredet!

Frauen in der Fantasy: die graue Frau

Bild
Ich bastel gerade an dem Plot für mein neues Projekt und beschäftige mich sehr mit meiner Protagonistin. Bei meinem Debüt wurde mir vorgeworfen, meine Gwen wäre eine Bitch (Zitat) und so war ich gezwungen, sie weicher zu zeichnen, als ich es eigentlich vorgehabt hatte. Es fällt mir nun nicht leicht, eine Frau in die Hauptrolle zu stecken, wenn ich versuche, sie an die Wünsche der LeserInnen anzupassen. Und um ehrlich zu sein, habe ich darauf auch keine Lust.

Frauen in der Fantasy: Studie

Bild
Grit Richter vom Art Skript Phantastik Verlag möchte eine Studie zum Thema Frauen in der Fantasy durchführen. Grit sucht quantitative Merkmale, analysiert den Buchmarkt anhand von Neuerscheinungen der Verlage. Damit stellt sie sich einer sehr großen Aufgabe. Ich finde das super spannend. Schon lange habe ich überlegt, eine eigene Studie zum Thema anzustoßen, jedoch fehlte mir bisher die Grundlage dazu. Diese wird jetzt von Grit Richter geliefert und ich darf mir nun wirklich ernsthafte Gedanken um meine Studie machen.

BloggerIn vs. AutorIn: Lies meinen Blog!

Bild
Ich habe bereits über Massenmails geschrieben und dass sie sich einfach nicht gehören, wenn man als AutorIn ernsthaft mit BloggerInnen arbeiten möchte. Mit der Massenmail einher geht auch, das komplette verfehlen des Themas. Es werden Fantasy-BloggerInnen Bücher angeboten, die sich im Psychothriller-Genre bewegen. Und dann wird sich gewundert, warum die bösen BloggerInnen nicht zurück schreiben. In der Schule hätte man dafür eine 6 kassiert. Sei wie Spiderman: Lies meinen Blog!

Erste Online-Buchmesse

Bild
Helen Schmidt von Buchvermarktung hat schon einmal für meinen Blog einen Artikel über Zielgruppen geschrieben. Sie unterstützt AutorInnen und VerlegerInnen umfangreich bei der Vermarktung ihrer Bücher. Jetzt hat sie die erste Online-Buchmesse ins Leben gerufen. Für alle AutorInnen, LeserInnen, BloggerInnen oder Neugierige, die nicht nach Frankfurt pilgern können, stehen ab dem 06. Oktober mehrere Hashtags zur Verfügung, über die man sich vernetzen kann. Helen hat ein ausgeklügeltes Konzept, um die Atmosphäre eine wirklichen Buchmesse zu schaffen.