Anja näht: eine Jacke für den Großen

Diesmal habe ich mich an eine Sweatjacke für meinen Großen gewagt. Er hatte sich beschwert, dass ich immer nur Sachen für die Mini-Frieda und für mich nähe, und er würde gar nichts abkriegen. Bisher war ja glatt davon ausgegangen, dass er war Selbstgenähtes von mir gar nicht haben wollte. Deshalb hab ich sofort mit zur Stofftante geschleppt, wo er sich zwei Stoffe aussuchen durfte. Es sind zwei leichte Sweatstoffe geworden, ein brauner mit Tiermuster und als Kontrast ein hell-beigefarbener. Das Schnittmuster stammt aus einer alten Ottobre.


Ich habe mich genau an die Vorgaben und Maßangaben gehalten, und habe alle spassend in Gr. 134 zugeschnitten. Aber es hat wieder nicht 100% hingehauen. 

Die Größe hat diesmal ganz gut hingehauen. Das Oberteil ist etwas enger anliegend, was uns nicht stört, weil der Sohn sowieso ein schmales Kind ist. Dabei sind die Ärmel aber recht weit und Lang.
Die Farbkombination gefällt mir sehr. Ich habe noch mehr Stoff übrig und werd mal schauen, ob ich nicht noch einen Pulli rauskriege. Es war auch das erste mal, dass ich einen Reißverschluss eingenäht habe und ich finde das ist mir ziemlich gut gelungen... bis auf...


... die Sache, die mich am meisten stört: Ich habe einen 50cm langen Reißverschluss besorgt, weil das so für Gr. 134 vorgegeben war. Aber eigentlich hätte der noch ein paar cm länger sein müssen, denn für den Kragen hat der nicht mehr gereicht. Sieht jetzt etwas merkwürdig aus. Aber wenigsten schließt er exakt unterhalb des Kragens ab und nicht mittendrin.



Der Große freut sich jedenfalls. Trotz kleiner Fehler - die hat er hoffentlich nicht so genau wahrgenommen, wie ich - mag er ihn gerne anziehen. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Anja liest: Robert J. Sternberg - Warum der Gärtner nie auf die Prinzessin hereinfällt

Anja liest: Stefan Wollschläger - Friesenklinik

Anja liest: Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr