Buchhülle von Pattydoo - Weihnachtsgeschenk für Leseratten

Alle Jahre wieder...

Auf dem Wunschzettel meiner Mutter stand - natürlich - ein Buch. Da ich es zu einfach und lieblos fand, einfach nur ein Buch zu kaufen, habe ich das beschlossen eine Buchhülle zu nähen. Dafür ich habe das Schnittmuster von Pattydoo ausgesucht. Das gibt es kostenlos und mit Video-Anleitung auf der Seite: www.pattydoo.de

Meine Stoffwahl:



Keine Naht grade - dafür mit Liebe... *schnief*

Der erste Versuch ging total schief, weil ich mir die Beschreibung nicht richtig durchgelesen habe und vergaß die Zugaben für die Einschläge dazuzurechnen. Also nicht nur auf das Video schauen, sondern auch das Schnittmuster betrachten.

Das war leider nicht der einzige Fehler, den ich gemacht habe. Als nächstes habe ich eine Einlage gewählt, die viel zu steif war. Ihr müsst wirklich darauf achten, dass die Einlage, die ihr auf die Stoffe bügelt sehr weich und flexibel ist. Durch diesen Fehler sind die Ecken leider nicht richtig eckig geworden, weil der Stoff einfach zu unbeweglich und dick war. Mist.

Und dann habe ich auch noch die Seiten verwechselt. Das ist total doof, weil die Bänder zum Zubinden jetzt nicht an der richtigen Stelle sitzen. 

Verschenken will ich das so jedenfalls nicht.

Ich muss wohl noch ein bissl üben.





Nächster Versuch:

Weils beim ersten mal nicht so geklappt hat, hab ich es gleich noch mal probiert - und es ist tatsächlich was geworden. Ich habe diesmal eine leichte Einlage genommen und auch auf die Markierung des Bandes acht gegeben. Das Ergebnis kann sich tatsächlich sehen und verschenken lassen:





Die Anleitung ist sehr einfach und super leicht zu verstehen. Die gesamte Buchhülle lässt sich in ungefähr einer halben Stunde nähen. Diese Buchhülle ist besonders gut für Softcover-Bücher geeignet, weil sie zusätzlich Stabilität gibt. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Anja liest: Robert J. Sternberg - Warum der Gärtner nie auf die Prinzessin hereinfällt

Anja liest: Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr

Anja liest: Stefan Wollschläger - Friesenklinik