Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2015 angezeigt.

Anja liest: John Irving - Die vierte Hand

Mein erster Irving! Ich habe es auf einem Bücherflohmarkt gefunden und dachte "Den nehm ich mir mal mit.", um ihn dann auf einer Lesenacht zu beginnen. Es geht um einen schicken TV-Moderator mit überdurchschnittlich aktivem Sexualleben und hoher Frequenz im Partnerwechsel. Peter arbeitet bei einem nicht ganz seriösen Nachrichtensender, der sich am liebsten die emotionalsten und schrecklichsten Fälle aussucht, weshalb er mit seinem Job auch nur mäßig zufrieden ist, da er gern gründlicher und tiefer in die Hintergründe gehen würde und so richtigen Journalismus betreiben will. Bei einem Einsatz in einem indischen Zirkus wird ihm von einem hungrigen Löwen die linke Hand abgebissen und sofort verspeist. Das Bild geht über den Äther und verbreitet sich wie ein Lauffeuer, nun ist er der "Löwenmann". 

Paris: Montmartre-Viertel

Bild
Das Montmartre-Viertel ist so eine Sache. Auf der einen Seite des Hügels ist des dreckig und heruntergekommen, es wimmelt von Billigläden und es herrscht dort verdammt viel Verkehr. Auf der anderen Seite des Hügels... da ist das Künstlerviertel.
Nachdem man um 07:00 Uhr morgens den Sonnenaufgang an der Sacre Coeur Basilika genossen hat, sollte man Frühstücken gehen... Und zwar am Place du Tertre. Man setzt sich dort in ein nettes Café - egal welches - und bestellt sich dort das petit-déjeuner seiner Wahl.  Dabei schaut man aus dem Fenster - unbedingt Fensterplatz organisieren - und beobachtet, wie das Viertel erwacht.