Kleid "Ella" von Pattydoo

Heute hab ich mich endlich an die ELLA von Pattydoo gewagt. 

Zugegeben... die Stoffwahl ist etwas grenzwertig, aber mir gefällt es sehr. Zu diesem außergewöhnlichen Mix wurde ich durch das Blutsgeschwister-Nähbuch inspiriert.
Das Schnittmuster von Pattydoo ist ziemlich einfach und gut verständlich. Daher kann ich das auch Anfängern empfehlen.





Ausdrucken:

Das Schnittmuster gibt es für kleines Geld bei Pattydoo zum download. Die Seiten können dann daheim ausgedruckt und zusammengeklebt werden. Das sind ungefähr 40 Seiten. Dafür gibt es die ELLA in verschiedenen Varianten, z.B. mit Taillenband und verschiedenen Ausschnitten. Ich hab die Blätter mit Klebestreifen zusammengeklebt. Das ist eine Arbeit für Abends - nebenbei ein Hörbuch oder Hörspiel anhören.




Stoffverbrauch:

Ich musste ganz schön fummeln. 
Die Angaben für den Stoffverbrauch kann nur dann verwendet werden, wenn man einen Stoff vernäht, der aus allen Richtungen gleich aussieht. Also dann, wenn man das Rockteil auf den Kopf stellen kann, ohne dass das Motiv ebenfalls auf dem Kopf steht. Ich hatte bei meinem Katzenstoff ein echtes Problem. Das ging soweit, dass mir eine Ecke des Hinterteils fehlte. 





 Dieses Problem habe ich gelöst, in dem ich eine Ecke des türkis-karierten Stoffes angenäht habe. Ich hätte auch das Katzenmotiv verwenden können, das hätte aber noch merkwürdiger ausgesehen.

Mein Rat: das Rockteil vorher genau ausmessen und dann erst den Stoff kaufen. Ich hatte 2m Stoff und es hat nicht gereicht.




Größe:


Ich habe das Kleid in Gr. 38 genäht und es hat perfekt gepasst. Ich trage normalerweise zwischen 38/40, aber ich war sehr optimistisch. Ich wollte, dass dieses Oberteil des Kleides etwas enger anliegt, daher hab ich die kleinere Größe gewählt. Es passt perfekt! 
Ich könnt euch also darauf verlassen, dass euch die Größe passt, die ihr euch zuschneidet.


Ergebnis:

Ich bin sehr zufrieden. Die Ella werde ich wahrscheinlich noch sehr oft nähen. Der Schnitt ist schön, einfach und sieht toll aus.



Verwendete Stoffe:
Rockteil: Jersey, Joy von Swafing
Oberteil: Jersey, türkis kariert (Hersteller unbekannt)
Ärmel: Jersey, uni gelb

Kommentare

  1. Sieht super aus, hat wirklich was von einem Blutgeschwister Kleid. Das Schnittmuster wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. bisher hatte ich aber noch keine Zeit. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Anja liest: Robert J. Sternberg - Warum der Gärtner nie auf die Prinzessin hereinfällt

Anja liest: Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr

Anja liest: Stefan Wollschläger - Friesenklinik