Eine Tapete! Eine Tapete!

(Tag 5)
Über Nacht ist die Makulatur schön eingetrocknet und so konnte ich heute meine schicke Tapete auftragen. Weil ich meinen Tapeziertisch verliehen habe - und vergaß an wen - habe ich schlichtweg den Boden zum Ausmessen und bekleistern benutzt. Geht auch, ist aber etwas anstrengend.



Wenn man eine Tapete mit Muster verwendet, muss man darauf achten, dass man die Muster aneinanderlegt. Deshalb hat man dabei sehr viel Verschnitt und braucht ggf. eine weitere Tapetenrolle.



Ich darf sagen, dass ich sehr stolz auf meine bearbeitete Wand sein darf: kein Knoten, keine große Delle, keine Risse sichtbar. Meine Tapete liegt schön glatt auf.





Jetzt kann ich meinen Flur neu einrichten - das kommt aber später.

1 Kommentar:

  1. Die Tapete erfordert schon ein wenig Mut, oder?
    Ich bin ganz begeistert, dass du so viel kannst, also handwerklich gesehen. Ich kann Ikea aufbauen und das wars...

    AntwortenLöschen